Wolfgang, Künstler

Geheimnis

 

Ich habe das Thema Geheimnis gewählt. Die Gesichter, die ich in der Erschaffung von Masken geprägt habe zum Thema „Eisenhans“ ( Märchen Nr. 136 bei den Brüdern Grimm), sind allesamt auch meine Gesichter. Alle Betrachter haben gesagt: Das bist überall Du.
Ich bin jetzt dabei, auf der Zielgeraden meines Lebens herauszufinden: „Gibt es dennoch ein einziges, ureigenes Gesicht von mir?“
Dieses gleicht noch einem grauen runden Kern der einen wunderbaren Rahmen hat, das könnte man an die Wand hängen. Aber der graue Kern ist mir zu wenig, da müsste noch eine Substanz hin. Gleichzeitig finde ich eine Pluralität von „Gesichtern“, die mich als Person ausmachen, viel aussagekräftiger und treffender. Ich bleibe dem Geheimnis meiner Person weiter auf der Spur.

Name, Titel